AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Kartenbuchungen im Figurentheater Osnabrück/Figurentheaterinitiative Osnabrück e. V. (nachstehend Figurentheater)
Das Figurentheater betreibt die Website www.figurentheater-osnabrueck.de mit der Möglichkeit, sich über die Institution und Aufführungen zu informieren und Eintrittskarten zu erwerben.

1. Vertragspartner
Das Figurentheater vermittelt im Namen und auf Rechnung der Veranstalter. Veranstalter sind die spielenden Bühnen. Veranstalter bei Gastspielen ist die Figurentheaterinitiative Osnabrück e.V. Verantwortlich für die Erbringung und Erfüllung der angebotenen Leistung ist somit der jeweilige Veranstalter. Durch den Erwerb der Eintrittskarte kommen hinsichtlich des Veranstaltungsbesuchs Vertragsbeziehungen ausschließlich zwischen dem Kunden und dem jeweiligen Veranstalter zustande. Alle Rechtsgeschäfte gegenüber dem Kunden unterliegen den nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB).

2. Vertragsabschluß
Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald er nach Erstellung eines kostenlosen Benutzerkontos im Bestellvorgang das Feld „Jetzt kostenpflichtig bestellen!“ angeklickt hat. Soweit eine Buchung ausgeführt werden kann, wird eine Bestellnummer vergeben. Mit Zuteilung der Bestellnummer nimmt das Figurentheater und der Veranstalter das Vertragsangebot des Kunden an. Die Kartenbuchung ist verbindlich. Der Kunde erwirbt Karten in eigenem Namen und auf eigene Rechnung.

3. Zahlungen
Zahlungen können per PayPal und Banküberweisung getätigt werden. Der Zahlungsempfänger wird bei der Option „Banküberweisung“ auf der Bestellbestätigungsseite sowie auf der Bestellbestätigung-E-Mail ausgewiesen. Der Rechnungsbetrag muss innerhalb von 5 Werktagen auf das angegebene Konto des Figurentheaters eingegangen sein, spätestens 24 Stunden vor Beginn der Aufführung. Bestellte, nicht bezahlte Karten gehen nach Ablauf dieser Frist zurück in den Vorverkauf.

4. Kartenversand- und Zustellung
Der Kartenversand erfolgt nach Zahlungseingang per E-Mail an die im Benutzerkonto hinterlegte Adresse. Der Käufer kann die im Internet erworbenen Eintrittskarten auf dem eigenen PC-Drucker ausdrucken oder auf einem Smartphone am Einlass vorlegen.  Über die Bestellnummer und den Bestellernamen ist an der Theaterkasse ebenfalls ein Einlass möglich. Eintrittskarten/Eintrittsberechtigungen werden am am Einlaß zur Aufführung digital erfasst und entwertet!

5. Kartenrückgabe
Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rückgabe gekaufter Eintrittskarten. Eintrittskarten werden nur dann zurückgenommen, wenn die Veranstaltung abgesagt oder verlegt (zeitlich oder räumlich) wird. Rücknahme und Rückerstattung des Kaufpreises erfolgen in diesem Fall bis max. 14 Tage nach Veranstaltungsdatum.

6. Änderung von Spielstatt oder Termin
Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Veranstaltung örtlich und/oder terminlich zu verlegen. Rückerstattungsanspruch aus oben genanntem Grund auf den Nennwert der Eintrittskarte besteht nur bis zum Veranstaltungstermin. Das Figurentheater wird versuchen, bei Erhalt entsprechender Informationen die Kunden hierüber per Hinweis auf ihrer Homepage und gegebenenfalls per Telefon, schriftlich oder per E-Mail zu informieren.

7. Verspätung
Trifft ein Kunde erst nach Beginn einer Veranstaltung ein, verliert er bis zur nächsten Veranstaltungspause das Recht auf den auf der Eintritts in den Vorstellungsraum.

8. Haftung
Das Figurentheater haftet  nach den gesetzlichen Bestimmungen, sofern der Kunde Schadenersatzansprüche geltend macht, die auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen. Ist eine Veranstaltung mangelhaft und hat das Figurentheater diesen Mangel nicht zu vertreten, bleiben Ansprüche gegenüber dem Figurentheater ausgeschloßen.

9. Datenschutz
Das Figurentheater bearbeitet Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Ihre Daten werden ausschließlich zur Abwicklung des Kartenkaufs und – falls angefordert – zur Versendung des monatlichen Newsletters verwendet.

10. Gerichtsstand, Erfüllungsort
Gerichtsstand für alle Ansprüche, die sich zwischen dem Figurentheater und dem Kunden aus der Geschäftsbeziehung ergeben ist Osnabrück. Es gilt ausschließlich das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland. Alleiniger Erfüllungsort für Lieferung, Leistung und Zahlung ist Osnabrück.

11. Sonstige Bestimmungen
Sollten eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so gelten die AGB im übrigen fort. Eine unwirksame Bestimmung wird durch eine Regelung ersetzt, die dem ursprünglich beabsichtigten wirtschaftlichen Zweck dieses Vertrages am nächsten kommt.

12. Inkrafttreten
Diese AGB treten mit Wirkung vom 21.08.2017 in Kraft und ersetzen alle vorhergehenden.