Über uns

Die Figurentheaterinitiative Osnabrück e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der mit dem Ziel gegründet wurde, das Figurenspiel in der Region zu fördern und ein Kommunikationszentrum für Figurenspiel zu sein. Der Anspruch war und ist weiterhin in Osnabrück diese Theaterform zu manifestieren.

Der Verein betreibt zur Erfüllung dieser Ziele ein Theater in Osnabrück. Dieses fungiert als Gastspieltheater für einerseits Gruppen der Region, die eigenständig produzieren und diese zu besonderen Konditionen in das Programm des Theaters einbringen dürfen und andererseits für überregionale Gruppen, die durch die künstlerische Leitung des Theaters ausgesucht werden und in den Spielplan konzeptuell integriert werden.

Die regionalen Gruppen, die als Gäste den Spielplan des Figurentheaters Osnabrück erweitern sind derzeit:

Die Zuschauer*innen danken es dem Theater mit einer Auslastung zwischen 80 und 90 Prozent. Das Theater bietet 3 bis 5 Vorstellungen wöchentlich. Es findet ein Familien- und ein Abendprogramm statt.

Die Spielzeit dauert von September bis Juli. Sonderveranstaltungen werden ganzjährig angeboten. Die Stücke richten sich an verschiedene Altersgruppen. Die jüngsten Zuschauer*innen sollten mindestens 2 Jahre alt sein – nach oben sind keine Grenzen gesetzt.

Zusätzlich bietet das Theater jungen überregionalen Künstler*innen die Möglichkeit durch Anschubfinanzierungen, Residenzen und Probenmöglichkeiten erste Stücke zu erarbeiten und zu produzieren. Die daraus resultierenden Arbeiten können im späteren Verlauf oftmals als Gastproduktionen wiedergewonnen werden.

Das Team des Figurentheaters wird ergänzt durch:

  • Florian Rzepkowski (Theaterleitung)
  • Klaus-Dieter Wolf (Hausmeister)